Schöne Ferien!

Liebe Eltern,
heute starten die Pfingstferien. Sollte der Inzidenzwert stabil unter 100 bleiben, startet die Schule am 07. Juni 2021 wieder im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen, d. h. nach Stundenplan. AGs und Mensa finden dann wie gewohnt statt. Eine endgültige Aussage kann allerdings erst im Laufe der zweiten Ferienwoche getroffen werden. Ich werde mich bei Ihnen melden.
Bis dahin wünsche ich Ihnen schöne Ferien!
Herzliche Grüße
Tanja Glöggler

Wechselunterricht ab Mai

Liebe Eltern,
die sinkenden Infektionszahlen lassen hoffen, dass die Schule nächste Woche wieder im Wechselunterricht öffnen kann.
Eine klare Aussage dazu kann ich erst am Freitag machen. Ich werde Sie über SDUI informieren.
Sollte am Montag mit Wechselunterricht gestartet werden, sehen wir in Absprache mit dem Elternbeirat folgendes Modell vor:
Wichtig ist uns:

  • Alle Kinder können innerhalb einer Woche an die Schule kommen
  • Kinder verweilen länger in der Schule und verbringen gemeinsam auch ein bis zwei Pausen
  • Jede Woche mit Wechselunterricht ist gleich organisiert
  • Eine Gruppe kommt montags und dienstags, die andere Gruppe kommt mittwochs und donnerstags – jeweils 5 Unterrichtsstunden
  • Am Freitag findet für alle Kinder Online-Unterricht statt
  • Kinder, die die Notbetreuung besuchen, sind in der G1-Gruppe. Dadurch sparen wir uns Personal in der Notbetreuung
  • Die Notbetreuung findet wie gewohnt parallel zum Wechselunterricht statt
  • Das Testen bleibt weiterhin in Elternhand
  • Kinder, die in der Notbetreuung sind, bekommen den Test mit nach Hause

Bei Fragen können Sie sich jederzeit gerne an der Schule melden. Bitte beachten Sie die Übersicht im Anhang.
Herzliche Grüße
Tanja Glöggler

Schule wird geschlossen

Liebe Eltern,
soeben wurde mir mitgeteilt, dass die Schule wegen der Überschreitung der Inzidenz 165 im Alb-Donau-Kreis geschlossen wird. Am Montag bleibt die Schule zu.
Die Notbetreuung findet weiterhin statt. Kinder, die in der Notbetreuung angemeldet sind, haben bereits einen Schnelltest erhalten.
Der Ausgabetermin heute von 16.00-17.00 Uhr entfällt. Sollten Sie bereits einen Test für Ihr Kind abgeholt haben, bitte ich Sie, diesen Test aufzubewahren, bis die Schule wieder Präsenzunterricht anbietet.
Bei Fragen dürfen Sie sich gerne jederzeit an uns wenden.
Es wird nicht langweilig – Halten Sie durch!
Herzliche Grüße
Tanja Glöggler

Aktuelle Informationen

Liebe Eltern,

die neuesten Informationen für Sie im Überblick:

12. – 16. April 2021: Fernunterricht Klassen 1-4

Notbetreuung für angemeldete Kinder:

  • Für Kinder, die in der Notbetreuung angemeldet sind: Tests auf freiwilliger Basis
    zuhause, sobald Tests zur Verfügung stehen.
  • Maskenpflicht, keine Mensa, kein Lunchpaket

19. – 23. April 2021: Wechselunterricht

  • Klassen 2/4 in Präsenz an der Schule
  • Klassen 1/3 Fernunterricht zuhause

    Bei einem Inzidenzwert von über 100: Testpflicht, um am Präsenzunterricht teilnehmen zu können.

    Tests werden zuhause durchgeführt . Über den Link gelangen Sie zu einem Video, das zeigt, wie man einen Corona-Schnelltest bei Kindern durchführt.

    Klassen 2 und 4 können die Tests dazu am Freitag, 16. April an der Schule abholen. Der genaue Zeitpunkt wird Ihnen noch mitgeteilt.

    Das negative Testergebnis muss von den Eltern dokumentiert werden (siehe „Bescheinigung über die Durchführung der Selbsttestung im häuslichen Bereich“). Das Dokument soll in der gelben Postmappe unterschrieben mit an die Schule gebracht werden. Ohne diese Dokumentation darf das Kind im Falle eines Inzidenzwerts über 100 die Schule nicht besuchen.

Bitte beachten Sie die Dokumente des Kultusministeriums.

Hier die weiteren Anlagen, die auch auf der Seite des Kultusministeriums eingesehen werden können unter: www.km-bw.de

Hier finden Sie weitere Informationen zum Vorgehen bei einem positiven Testergebnis im häuslichen Bereich.

Bei Fragen dürfen Sie sich jederzeit gerne an der Schule melden.

Herzliche Grüße

Tanja Glöggler

Einladung zum Osterweg

Liebe Kommunionfamilien in Klingenstein-Ehrenstein der letzten Jahre,
liebe aktuellen Firmlinge und Firmgruppenleiter*innen,
liebe Ministranten in der Seelsorgeeinheit,

die Kirchengemeinde St. Josef Klingenstein hat einen Osterweg für Familien vorbereitet. Auch für Kinder und Jugendliche ist der Weg geeignet.

Dies als Hinweis und als herzliche Einladung dazu.
Viele Grüße
Uwe Ludwig

Hier finden Sie Infos zum Osterweg.

Einladung für die Kommunionskinder

Tests für Schülerinnen und Schüler

Liebe Eltern,

im Rahmen der Teststrategie des Landes Baden-Württemberg bietet die Stadt Blaustein eine freiwillige Testung für Schülerinnen und Schüler an. Noch steht nicht fest, wann genau mit den Testungen begonnen werden kann. Sobald wir nähere Informationen zum Ablauf der Testung erhalten, melde ich mich wieder bei Ihnen. Bitte beachten Sie den Elternbrief der Stadt im Anhang. Bei Fragen dürfen Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

Hier gelangen Sie zur Einverständniserklärung für die Teilnahme an der selbstständigen, regelmäßigen Durchführung von Schnelltests an der Eduard-Mörike-Schule.

Herzliche Grüße

Tanja Glöggler

„Bühne frei!!!“ heißt es!

Die Schule beginnt für die Kinder der Eduard-Mörike-Schule endlich wieder! Und auch die beiden Clowns Flo und Resli stehen bereit und freuen sich auf das gemeinsame Lernen. Heute steht Englisch auf dem Stundenplan.

Ein herzliches Dankeschön an unseren Kooperationspartner, die Theaterei Herrlingen. Ohne sie wäre das Corona- Theater nicht möglich.

Schulbetrieb ab dem 15. März 2021

Liebe Eltern,

die Schule startet am Montag, 15. März 2021 wieder mit einem eingeschränkten Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen.

Um Abstände zwischen den Klassen einhalten zu können, sind die Unterrichtszeiten wieder leicht versetzt; Eingänge werden einzelnen Klassen zugewiesen (siehe Anhang). Unsere Mensa öffnet wieder. Wir übernehmen die Anmeldungen, die uns vom Regelbetrieb vorliegen. Sportunterricht findet an den Grundschulen weiterhin nicht statt. Wir werden uns stattdessen viel an der frischen Luft bewegen.

Herzliche Grüße

Tanja Glöggler

Wiederaufnahme des Schulbetriebs

Liebe Eltern,

am 22. Februar 2021 startet die Schule wieder in reduzierter Form und mit Wechselbetrieb.

Zwei Klassenstufen sollen dabei jeweils in der Präsenz kommen, die beiden anderen Klassenstufen lernen von zu Hause aus. Dabei werden die Klassen, die im Präsenzunterricht an der Schule sind, jeweils geteilt.

Im Präsenzunterricht haben die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht Vorrang. Sportunterricht findet nicht statt. Der Unterricht in Präsenz soll jeweils mindestens 10 Unterrichtsstunden pro Woche umfassen. Ergänzt wird der Präsenzunterricht durch Lernmaterialien für alle Klassenstufen im Fernlernen.

Wir starten am 22. Februar mit den Klassenstufen 1 und 3. Die ersten Gruppen werden von 8.00 Uhr – 10.15 Uhr unterrichtet, die zweiten Gruppen von 10.45 Uhr – 13.00 Uhr. So würde die Richtstundenzahl für jedes Kind auf 15 Stunden erhöht. Das Unterrichten in Schichten ermöglicht die Einhaltung der strengen Hygienevorschriften und das Lernen mit der Klassenlehrerin. Die Klassenlehrerinnen werden die Klassen in zwei Gruppen einteilen und Ihnen zeitnah mitteilen, zu welcher Gruppe Ihr Kind gehört.

In der darauffolgenden Woche kommen dann die Klassenstufen 2 und 4 an die Schule und so weiter. Die Stundenpläne erhalten Sie Anfang kommender Woche.

Die Notbetreuung findet weiterhin statt. Ich appelliere dringend an Sie, die Notbetreuung nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn dies zwingend erforderlich ist, d.h. eine Betreuung auf keine andere Weise sichergestellt werden kann. Wir übernehmen die aktuelle Liste. Bitte informieren Sie die Schule per Mail bis Donnerstag, 18. Februar 2021, 10.00 Uhr, wenn sich am Bedarf der Notbetreuung etwas ändern sollte unter

Mittagessen in der Mensa wird in der ersten Woche nach den Ferien noch nicht angeboten.

Das Rektorat ist am Montag, 15.02.2021 und am Donnerstag, 18.02.2021 besetzt. Bei Fragen dürfen Sie sich gerne an uns wenden.

Nun wünsche ich uns allen, dass wir trotz schwieriger Zeiten ein Fünkchen Humor über die Fasnetszeit hinaus bewahren.

Herzliche Grüße

Tanja Glöggler

Informationsabend für Eltern der Schulanfänger

Liebe Eltern,

die Kooperation mit den Kindergärten blieb in diesem Schuljahr bisher auf das Wesentlichste beschränkt. Im Moment dürfen leider nur Einzelbeobachtungen im Kindergarten durch Kooperationslehrerinnen durchgeführt werden. Besuchstage der Vorschulkinder an der Schule sind ebenfalls nicht erlaubt. Wie die Kooperation im neuen Jahr stattfinden darf/kann, bleibt abzuwarten. Mit Hilfe der Unterstützung unserer Teampartner aus dem Kindergarten werden wir Ihren Kindern  trotz der unsicheren Zeiten einen erfolgreichen Übergang in die Schule ermöglichen. Bei Fragen zur Schulfähigkeit oder zum Profil der Schule dürfen Sie sich jederzeit gerne telefonisch an der Schule melden. Gegebenenfalls können wir uns auch in Einzelgesprächen austauschen. Für Montag, den 18. Januar haben wir eine Informationsveranstaltung unter Hygienevorschriften an der Schule geplant. Bitte melden Sie sich dazu an. Es sollte nur eine Person pro Vorschulkind an der Veranstaltung teilnehmen.

Montag, 18.01.2021

um 19.00 Uhr

in der Aula der Eduard-Mörike-Schule   

An diesem Abend möchten wir Ihnen unsere Schule und das Ganztagskonzept vorstellen.

Im Anschluss daran, werden die Kooperationslehrerinnen Sie über das Anforderungsprofil der Grundschule, den Ablauf der Schulanmeldung, die Gestaltung der Schulbesuchstage und der weiteren Kooperation informieren. Gerne dürfen Sie Ihre Fragen an uns mitbringen.

Auf viele neugierige Eltern freuen sich die Kooperationslehrerinnen und die Schulleitung der Eduard-Mörike-Schule.

Sollte sich die Pandemielage zuspitzen, werden wir uns digital über das „Globalofon“ der Stadt Blaustein austauschen. Ihnen wird dann Anfang Januar ein Link zugeschickt. Wenn Sie an dem digitalen Austausch teilnehmen wollen, wäre es hilfreich, wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse im Vorfeld mitteilen könnten. Hier finden Sie den Anmeldebogen.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Tanja Glöggler

Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien

Liebe Eltern,

die Schulen bleiben zunächst geschlossen. Die mögliche Öffnung von Grundschulen ab dem 18. Januar ist von sinkenden Coronazahlen abhängig.
In der kommenden Woche sollen die Kinder mit Materialien zuhause lernen. Die Klassenlehrerinnen werden sich bei Ihnen melden, um Wochenpläne sowie Termine für den digitalen Austausch mitzuteilen. Es wird an der Schule eine Notbetreuung eingerichtet, die die gleichen Tage und Zeiten abdeckt, die ein Kind ansonsten in der Schule besucht bzw. betreut wird. Die Mensa bleibt geschlossen. Ich appelliere dringend an Sie, die Notbetreuung nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn dies zwingend erforderlich ist, d.h. eine Betreuung auf keine andere Weise sichergestellt werden kann. Die Maßnahmen, die der Kontaktbeschränkung dienen, bleiben ansonsten wirkungslos. Bitte melden Sie ihr Kind gegebenenfalls bis Freitag, 08. Januar, 10.00 Uhr über an. Geben Sie bitte die genauen Zeiten und Tage bei der Anmeldung an. Im Anhang finden Sie die Orientierungshilfe zur Notbetreuung. Elterninformation und Schreiben, die an die Schule gingen, können Sie einsehen unter www.km-bw.de. Über die Vorgehensweise ab 18. Januar informiere ich Sie, sobald ich weitere Informationen habe. Ich wünsche Ihnen trotz den Umständen, die diese besondere Situation mit sich bringt, schöne Stunden mit Ihren Kindern in dieser verzauberten Schneelandschaft.

Herzliche Grüße

Tanja Glöggler

Hier finden Sie Orientierungshilfen zur Notbetreuung an den Schulen

Lasst und froh und munter sein…

Zum Glück  nahm sich der Nikolaus auch in diesem Jahr die Zeit, die Kinder und Lehrer/innen der Eduard-Mörike-Schule zu besuchen. Im verschneiten Schulhof lauschten wir respektvoll den Ausführungen aus seinem goldenen Buch. Es war unglaublich, was dem Nikolaus alles zu Ohren gekommen war. Zum größten Teil stand aber Lobenswertes im Buch. Deshalb bekam jede Klasse ein Säckchen mit ins Klassenzimmer. Darin hatte der Nikolaus eine kleine Überraschung sowie einen Brief an die jeweiligen Kinder gesteckt. Mit einem Gedichtvortrag wurde der Nikolaus schließlich verabschiedet. Vielen Dank, lieber Nikolaus!

Der andere Weihnachtsmarkt


Liebe Eltern, Freunde und Förderer der Eduard-Mörike-Schule in Blaustein!
Besondere Zeiten erfordern besondere Formate…
Da wir Sie dieses Jahr leider nicht an unserem Stand auf dem Blausteiner Weihnachts-markt begrüßen können, haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen.
Machen Sie Ihren Liebsten oder sich selbst eine kleine Freude durch die unkomplizierte Bestellung mit beigefügtem Flyer und dem Kauf unserer selbst hergestellten Basteleien und Produkte.
Unsere großen und kleinen Weihnachtswichtel sind schon fleißig am kreativen Werkeln und freuen sich über Ihre Aufträge. Kleine Abweichungen vom abgebildeten Objekt (in Farbe oder Größe) sind ein Gütesiegel unseres individuellen und handgefertigten Produkts.Und so gehts: Bestellzettel ausfüllen und bis spätestens 27. November20 an der EMS abgeben.
Bestellung wird nach Eingangsdatum von den fleißigen Weihnachtswichteln bearbeitet.
Sie erhalten eine Information über den von Ihnen zu bezahlenden Betrag per Sdui.
Sie bezahlen (Geldbetrag in bar im Umschlag an die Schule).
Sie erhalten Ihr Päckchen.
Größere Bestellmengen können wir bearbeiten, solange der Vorrat reicht.
Der Reinerlös des Weihnachtmarktes kommt unserem Förderverein und damit den Kindern der EMS direkt zugute.
Wir bedanken uns schon im Voraus für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung
und wünschen Ihnen eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit!
Die EMS-Weihnachtswichtel & das Kollegium & Schulleitung

Schulsport Aktionstag an der Eduard-Mörike -Grundschule in Blaustein

Erstmals in der Geschichte von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics haben am Mittwoch, den 30. September, mehr als 235.000 Schülerinnen und Schüler aus 1.273 Schulen gemeinsam ein starkes Zeichen für den Schulsport gesetzt und auf die Bedeutung von Sport und Bewegung im schulischen Alltag hingewiesen. Die Erstklässler der Eduard-Mörike Grundschule in Blaustein nahmen mit viel Begeisterung und Engagement am Aktionstag teil. In abwechslungsreichen Spielen traten die Schulanfänger in kleinen Wettbewerben gegeneinander an, wobei der Spaß an der Bewegung im Vordergrund stand.  Der Aktionstag wurde im Rahmen der Kooperation mit dem SV Arnegg veranstaltet. Vielen Dank Frau Isabell Di Biccari und Frau Rupp für die Planung und Durchführung.

Ulmer Kinderbuchtage vom 4. bis 6. Dezember 2020

In diesem Jahr kann die Kinder- und Jugendbuchmesse KIBUM leider nicht in gewohnter Form stattfinden. Unter den derzeitigen Umständen ist es nicht möglich, ein KIBUM-Programm mit vielen Aktionen, Lesen und Vorlesen anzubieten und das damit verbundene gemütliche Zusammensein für rund 10.000 Besucherinnen und Besucher, die jährlich die KIBUM besuchen, zu ermöglichen. Auch der Kern der KIBUM, die große Buchausstellung mit über 2.000 Büchern, kann in diesem Jahr nicht nach Ulm kommen.
Dennoch: Es wird ein kleines, aber feines Programm am Wochenende für Kinder und Familien geben. Die „Ulmer Kinderbuchtage für Familien“ werden an drei Tagen mit Lesungen und Theater im Stadthaus Ulm sowie Literaturverfilmungen im Kino Mephisto aufwarten, und auch die Preisverleihung des Kinder- und Jugendbuchpreises „Ulmer Unke“ wird es geben. Das Blautal-Center ist erneut als Partner und Veranstaltungsort mit dabei. Auch dort wird im Rahmen der Kinderbuchtage ein Programm für Familien angeboten.

Das Programm wird rechtzeitig nach den Herbstferien auf der KIBUM-Website veröffentlicht, auf der es dann auch möglich ist, sich als Familie zu den einzelnen Programmpunkten anzumelden.

Informationen gibt es demnächst hier: www.kibum-ulm.de